Halteverbot in München

Ein Umzug in München steht an und Sie möchten für Ihre Umzugswagen eine Halteverbotszone beantragen? Wir organisieren Ihr Parkverbot in München!

Jetzt Halteverbot in München beantragen

Sie haben einen Umzug in München geplant und einen großen Umzugswagen gemietet? Wissen Sie schon wo der parken soll? Damit Ihr Umzug nicht an fehlenden Parkmöglichkeiten vor Ihrer neuen Wohnung scheitert, können Sie bei uns eine eigene Halteverbotszone in München beantragen. Wir holen die Genehmigung ein, mieten Parkverbotsschilder und stellen Ihr Halteverbot auf – damit steht Ihrem Umzug in München nichts mehr im Weg!

Wozu sollte ich eine Halteverbotszone in München einrichten?

In München, Duisburg, Leverkusen und jeder anderen Stadt in Deutschland ist es Privatpersonen möglich, ein eigenes Parkverbot zu beantragen und aufstellen zu lassen. Aber wozu sollte man überhaupt eine Halteverbotszone in München einrichten?

Ein klassisches Szenario ist folgendes: Sie planen einen Umzug in München und fahren nach stundenlangem Räumen und Packen mit dem Umzugswagen vor Ihrer neuen Wohnung vor. Doch die Freude, den anstrengendsten Teil des Umzugs geschafft zu haben, verfliegt schnell – weit und breit ist keine Parkmöglichkeit für Ihren vollgepackten Transporter zu sehen. Müssen Sie die Kartons und Möbel nun durch ganz München schleppen? Nicht, wenn Sie vorgesorgt haben! Deswegen können Sie bei uns vorab eine eigene Parkverbotszone in München beantragen und aufstellen lassen!

Da ein selbst und provisorisch mit Möbeln und Schnüren errichtetes „wildes Halteverbot“ in Deutschland verboten ist, kümmern wir uns als erfahrener Umzugsdienstleister um Ihr eigenes Parkverbot gemäß STVO! Beantragen Sie jetzt online ein Halteverbot in München, Köln, Hamburg oder einer anderen deutschen Stadt!

Halteverbotszone

Genehmigung

Wann soll die Halteverbotszone gestellt werden

Bitte beachten Sie, dass das Datum für die Halteverbotzone nicht weniger als 14 Tage im Voraus liegen darf.

Adresse für das Halteverbot

Halteverbot Details

Fahrzeug:

Was muss ich beim Beantragen eines Parkverbots in München beachten?

Damit wir die Genehmigung Ihres Parkverbots in München gewährleisten können, beantragen Sie dies bitte mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Termin. Dadurch haben die zuständigen Ämter ausreichend Vorlaufzeit, um Ihren Antrag auf eine Halteverbotszone in München zu bearbeiten. Für eine Hebebühne oder einen Außenaufzug würden zusätzliche Kosten von 35,- € anfallen.

Ansonsten sollten Sie nur noch darauf achten, die von uns bereitgestellten Papiere am Umzugstag bei sich zu führen, damit Sie sich gegebenenfalls als gültig parkende Person ausweisen können.

Wie kann ich eine Halteverbotszone in München beantragen?

Alles, was Sie zum Beantragen einer Halteverbotszone in München machen müssen, ist, unser Kontaktformular online auszufüllen. Geben Sie dort Datum, Adresse und die gewünschte Größe der Parkverbotszone an und erhalten Sie nach nur einem Klick einen automatischen Kostenvoranschlag. Wenn Sie den bestätigen, können Sie bei uns via PayPal, Überweisung oder Vorkasse bezahlen – das war’s!

Sobald Ihr Antrag auf ein Parkverbot in München bei uns eingegangen ist, kümmern wir uns um alles Weitere. Während wir die Genehmigung der Ämter einholen, Halteverbotsschilder mieten und Ihr Halteverbot aufstellen, können Sie sich voll und ganz auf Ihren Umzug konzentrieren.

Sie wünschen auch dabei Unterstützung von echten Profis? Kein Problem! Als erfahrenes Umzugsunternehmen Piraten Umzüge können Sie uns für München, aber auch für Düsseldorf, Krefeld, Wuppertal und alle anderen Städte in Deutschland buchen.

Jetzt Halteverbot für München beantragen & aufstellen lassen!

Nach Berlin und Hamburg gilt München als die drittgrößte Stadt Deutschlands. Auf mehr als 1,46 Millionen Einwohner kamen im Jahr 2017 noch 15,7 Millionen Übernachtungen von Touristen. Nicht nur bei Deutschen beliebt, ist München bundesweit die Stadt mit dem größten Anteil an ausländischen Touristen. Kein Wunder – neben der geschätzten Weltoffenheit und Gastfreundschaft, hat der bayrische Freistaat vieles zu bieten. Zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten zählt zum Beispiel die Frauenkirche, das Schloss Nymphenburg, der Marienplatz am Rathaus, sowie der „Alte Peter“ – ein Turm mit einzigartigem Ausblick über die gesamte Altstadt Münchens bis zu den Alpen.

Darüber hinaus locken auch das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen deutsche und ausländische Touristen an. Während die Faschingszeit mit ihren verschiedenen Traditionen das neue Jahr einläutet und beim Frühlingsfest im April die ersten Sonnenstrahlen und das Naturerwachen gefeiert wird, finden im Sommer dann unter anderem die Münchener Opernfestspiele und das Filmfest München mit etwa 80.000 Besuchern statt. Das Highlight des Jahres ist aber das international bekannte Oktoberfest auf der Theresienwiese, welches allein im Jahr 2017 6,2 Millionen Besucher zählte.

Mit diesen und anderen zahlreichen Attraktionen ist München unter Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebt. Dadurch ist es nicht verwunderlich, dass Parkplätze in der Großstadt meistens knapp sind. Wer hier zum Beispiel einen Umzug plant, sollte deswegen unbedingt vorsorgen und ein Halteverbot in München beantragen.

Als professionelles Umzugsunternehmen mit jahrelanger Erfahrung wissen wir, worauf es beim Aufstellen einer Parkverbotszone ankommt, welche Ämter den Antrag genehmigen müssen und wo wir Halteverbotsschilder mieten können. Deswegen profitieren Sie ganz einfach von unserem Know-how und beantragen Sie jetzt online ein eigenes Halteverbot in München, Stuttgart, Frankfurt am Main oder einer anderen deutschen Stadt!

PayPal
Vorkasse

Lieferung & Installation erfolgt durch uns!